Technischer Betrieb
Stadtteil:Woltmershausen
Telefon:(0421) 54 13 13
DLRG Funkrufname:
Adler Bremen 9 / 8
Stationsleitung:Heiner Henke
Besonderheiten:Am Technischen Betrieb ist das MRB "Seeadler" stationiert

Der Technische Betrieb - Motorbootstation

Aktiver Unruhestand in der DLRG

Neben den Rettungswachen und Lehrstationen betreibt der Bezirk Bremen-Stadt auf seinem Gelände Auf dem Dreieck einen Technischen Betrieb bzw. eine Motorbootstation. Diese Station ist in ihrer Aufgabenstellung wohl fast einzigartig in der DLRG.
Die Station liegt direkt an der Weser mit einem eigenen Anleger und einer Slipanlage. An diesem Anleger liegt das grundsätzlich ständig einsatzbereite Motorrettungsboot "Seeadler" der DLRG. Dieses Boot wird bei Unfällen mit Personen im Wasser auch von eingewiesenen Beamten der Feuerwehr Bremen eingesetzt.
Auf dieser Station sind auch die Einsatzfahrzeuge und die Reserveboote des Bezirkes stationiert und werden von hier, bei Bedarf, z.B. bei großen Wassersportveranstaltungen oder Hochwasserkatastrophen, eingesetzt.
Eine der vorrangigsten Tätigkeiten der dortigen Mitarbeiter ist es, das im Wasserrettungsdienst zur Aufgabenerfüllung benötigte Gerät zu warten, zu verwalten und zu reparieren. Weiterhin werden spezifische Konstruktionen erstellt, die der freie Markt nicht zu bieten hat und die auf die speziellen Bedürfnisse der DLRG Bremen ausgerichtet sind. Die Mitarbeiter des Technischen Betriebs haben einen großen Anteil, zusammen mit der Bootswerft Deters, an der Entwicklung neuer Aluminiumboote für den Katastrophenschutz.
Die ständigen Mitglieder dieser spezialisierten Einheit kommen fast alle aus technischen Berufen und sind im Alter von 25-70 Jahren, die hier ihre zumeist innovativen Ideen und eigenverantwortliches Arbeiten einbringen. Aus so mancher "Spinnerei" hat sich so im Laufe der Jahre ein nicht mehr aus dem Einsatz wegzudenkendes Hilfsmittel ergeben.
Die meisten Mitglieder kommen regelmäßig zu den Arbeitsdiensten; je nach dem, wie es ihre Freizeit erlaubt. Neben der Arbeit gibt es natürlich auch gemeinsame Unternehmungen, sowohl im Vereins- als auch im Privatkreis.
Die Treffen zum Arbeitsdienst sind, wie es die Zeit eines jeden erlaubt, Samstag in der Zeit von 13:00 - 17:30 Uhr, donnerstagabends von 19:00 Uhr und bei Bedarf. Die Gruppe der so genannten "Rentner" trifft sich mittwochs von 9:00 - 13:00 Uhr um nach einer Tasse Kaffee Wartungs- und Reparaturarbeiten an Gebäuden und Rettungsgeräten zu erledigen.
Für diese interessanten Aufgaben sucht die Gruppe Helfer, in allen Altersgruppen, die Lust an diesen Aufgaben haben.