14.07.2018 Samstag  DLRG-Helfer versorgen Opfer nach Schlägerei

Dass die Helfer der DLRG nicht nur zur Stelle sind, wenn im nassen Element Hilfe benötigt wird, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Ein weiterer Fall dieser „atypischen Hilfeleistung“ trug sich am Samstag, 14.07.18, am Mahndorfer See zu. Gegen 23:45 Uhr vernahmen die noch an der Rettungsstation verweilenden Kameraden lautes Geschrei aus dem Bereich der angrenzenden Liegewiese. Bei einer Nachschau an der Örtlichkeit trafen sie auf drei Beteiligte einer Schlägerei, die allesamt verletzt waren. Wenngleich der Rettungsdienst und Polizei bereits alarmiert waren, übernahmen die Retter die Erstversorgung aller Personen. Das Spektrum der erlittenen Verletzung reichte hier von einem blauen Auge über eine Platzwunde an der Lippe bis hin zu einer Gehirnerschütterung. Wie sinnvoll und notwendig die Versorgung der Verletzten war, lässt sich daraus ablesen, dass alle Personen im Anschluss stationär in Bremer Krankenhäusern aufgenommen wurden.

Kategorie(n)
Wasserrettungsdienst, Mahndorfer See, 2018

Von: Oliver Paust

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Oliver Paust:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden